Fronleichnamskirmes 2022

Endlich wieder Kirmes in Sterkrade

Endlich wieder Kirmes! „Stark – stärker – Sterkrader Fronleichnamskirmes“ heißt es vom 15. bis zum 20. Juni bei der 191. Auflage des größten und beliebtesten Oberhausener Volksfestes. Von A wie Achterbahn bis Z wie Zuckerwatte kehrt das Kirmesvergnügen nach Sterkrade zurück.

 

Über 380 Schausteller freuen sich nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause auf die traditionsreiche Kirmes für die ganze Familie. Sie verwandeln die komplette Sterkrader Innenstadt für sechs Tage in einen bunten Rummel-Rundkurs von gut zweieinhalb Kilometern Länge. Sie wurden aus über 1300 Bewerbungen ausgewählt; völlig zurecht zählt die Fronleichnamskirmes unter Schaustellern bundesweit zu den attraktivsten Kirmesplätzen und eröffnet die Hochsaison in Nordrhein-Westfalen, dem Volksfestland Nummer eins.

Der für die Fronleichnamskirmes zuständige städtische Beigeordnete Michael Jehn betont: „Wir freuen uns für alle Kirmesfans und auch für die vielen Schaustellerbetriebe, dass die Kirmes endlich wieder stattfinden kann. Bedanken möchte ich mich bei den Vertretern der Schausteller, die im Vorfeld sehr verantwortungsbewusst mit der Stadt zusammengearbeitet haben.“

Allein 22 Großattraktionen und 16 Kinderkarussells locken diesmal nach Sterkrade. Die Veranstalter setzen auch beim Neustart 2022 auf eine gelungene Mischung aus Altbewährtem und neuen Attraktionen. Gleich vier große Geschäfte sind erstmals auf der Fronleichnamskirmes dabei.

Nach langer Durststrecke kommt das Highspeed-Karussell „Jetlag – The Ride“ für hartgesottene Kirmesfans und Adrenalin-Junkies sicher gerade richtig. Seine zwölf Gondeln, die unabhängig voneinander im 130-Grad-Winkel gesteuert werden können, erreichen bis zu 100 Stundenkilometer. Und beim „Take off“ ist der Name Programm: Eines der schnellsten Karussells überhaupt lädt förmlich zum Abheben ein! Mit einer Beschleunigung von bis zu 5 G fliegen die Gondeln des gigantischen Tellers bis zu 17 Meter hoch und erreichen eine Schräglage von fast 60 Grad.

Weitere Neuheiten sind die beiden Laufgeschäfte „Atlantis“ auf der Suche nach der versunkenen Stadt, sowie „Freddies Circus“ mit vier Etagen, 14 Metern Höhe und einer Frontlänge von 25 Metern!

Am Zilianplatz schrauben sich die Gondeln des Jules-Verne-Towers, laut Betreiber der größte mobile Kettenflieger der Welt, bis in eine schwindelnde Höhe von 80 Metern. Wieder dabei sind außerdem viele weitere Sterkrader Publikumslieblinge wie der familienfreundliche Schaukel-Schwinger „Beach Jumper“ und „Wendlers Wellenflug“, die Evergreens „Raupenbahn“ und „Octopussy“ oder die beliebte Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“.

Geschichte der Fronleichnamskirmes

Das Riesenrad Bellevue - ein absoluter Hingucker auf der Fronleichnamskirmes.

Vor dem Technischen Rathaus dreht sich in diesem Jahr das im Jugendstil gehaltene und mit moderner LED-Technik ausgestattete Riesenrad „Bellevue“. Auf dem Neumarkt gibt es nach langer Zeit ein Wiedersehen mit der „Berg- und Talbahn“.  Darüber hinaus erwartet die Kirmesbesucher aus allen Generationen ein abwechslungsreiches Angebot von Glücks- und Geschicklichkeitsspielen, Fahr- und Verkaufsgeschäften sowie Imbiss-Betrieben für jeden Geschmack und Geldbeutel sowie gemütlichen Biergärten – sowohl „open air“ als auch „unterm Dach“.
 

Offiziell wird die Fronleichnamskirmes 2022 am Mittwoch, 15. Juni, um 17 Uhr im Biergarten „Zum Ritter“ eröffnet. Seit 1993 geschieht dies schon am Vortag von Fronleichnam, Fahnenabordnungen der beteiligten Schaustellerverbände und die bunten Uniformen der Bergkapelle Niederrhein sorgen für einen farbenprächtigen Rahmen beim Fassanstich mit Oberbürgermeister Daniel Schranz und der nordrhein-westfälischen Kirmeskönigin. Bereits ab 15 Uhr lockt am Eröffnungstag traditionell eine zweistündige Happy Hour mit Vergünstigungen bei vielen Fahrgeschäften und Kirmesgastronomen.